Übergabe von Ehrenpatenschaftsurkunden für Mehrlingsgeburten

Ministerpräsident Markus Söder übergibt eine Ehrenpatenschaftsurkunde

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 5. Februar 2020 in der Staatskanzlei Ehrenpatenschaftsurkunden an Familien aus Bayern mit Drillingen übergeben. Der Bayerische Ministerpräsident übernimmt die Ehrenpatenschaft für Mehrlinge ab Drillingen mit deutscher oder EU-Staatsbürgerschaft, die ihren Hauptwohnsitz in Bayern haben.

Die Übernahme der Ehrenpatenschaft ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung. Die Ehrenpatenschaft ist mit einer Urkunde und einer einmaligen Zahlung von 1.000 Euro je Kind verbunden. Stichtag für die Geburt ist der 1. Januar 2018. Eltern können die Ehrenpatenschaft bis zu einem Jahr nach der Geburt beantragen. Wir freuen uns besonders darüber, da einer dieser Familien durch die Familienpflege der Stiftung Kath. Familein- und Altenpflegewerk betreut wird.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem link:

Das Tablet - ist das was für mich? Info-Veranstaltung in Einfacher Sprache

Tablet - ist das was für mich?

Tablets - Was kann ich damit machen? - Ist es schwierig, sie zu bedienen? - Was muss ich wissen, bevor ich ein Tablet kaufen gehe? Darüber sprechen wir an diesem Nachmittag mit einer Fach-Frau.Sie erfahren zum Beispiel:- Unterschied Smartphone/Tablet/PC?- Warum gibt es so große Preis-Unterschiede? - So viel Auswahl - wie finde ich heraus, welches Tablet das kann,
was ich brauche? - Wenn ich ein Tablet habe: Wo bekomme ich Hilfe bei Problemen?

Auf Übungs-Tablets können Sie die Geräte-Bedienung ausprobieren. Dabei lernen Sie gleichzeitig auch interessante Programme (Apps) kennen.

Die Veranstaltung ist in Einfacher Sprache. Das bedeutet: Wenig Fremdwörter, viel Zeit für Fragen und Erklärungen.
Gut geeignet für SeniorInnen, Menschen, die (noch) nicht so gut Deutsch können und Menschen mit Lernschwierigkeiten.

ZEIT
Montag 10. Februar 2020
14.00 -17.00 Uhr

REFERENT
Kathrin Pfadenhauer,
EDV-Dozentin

ORT
Mitterfeldstraße 20
(Tram 19/29 Willibaldplatz,
Bus 57 Mitterfeldstraße)

KOSTEN
kostenfrei

ANMELDUNG
Kurs-Nummer 507-A20 bis Montag 03. Februar 2020 beim ebw
oder bei Christine Thurner, Quartiersentwicklung
089-580 91 26
(auch auf Anrufbeantworter)

>> weitere Informationen können Sie im Flyer auf Seite 1 und Seite 2 nachlesen

Die Alten- und Service-Zentren in München sind 40 Jahre alt geworden

40 Jahre ASZ

Die Alten- und Service-Zentren in München sind 40 Jahre alt! Wussten Sie, dass wir schon sooo alt sind? Die Feier stand unter dem Motto: Mit vierzig hat man noch Träume….

Der Oberbürgermeister D. Reiter und die Sozialreferentin D. Schiwy haben uns besucht um mit den Gästen ins Gespräch zu kommen. Dabei haben wir unsere Träume für das ASZ in den nächsten (40?) Jahren gesammelt und den beiden für eine gute Sozialpolitik mitgegeben.


Wer einen Eindruck über das ASZ Jubiläum bekommen möchte, kann sich gerne hier gerne die Dokumentation ansehen.

Stiftungsmitarbeiter*innen feiern Weihnachten

Weihnachten 2019 in der Stiftung

Und jedes Jahr wieder … - die Terminfindung für unsere Weihnachtsfeier ist gelungen.
Am 06.12. - pünktlich zum Nikolaus - haben sich 135 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zur Weihnachtsfeier 2019 angemeldet. Wir haben uns sehr gefreut über die große Beteiligung.
Zum 2. Mal bekochte ein Team – diesmal die Verwaltung – die Kolleginnen und Kollegen.

Eine hervorragende Planung und Organisation im Vorfeld war unabdingbar – wer macht was zu welchem Zeitpunkt. Dermaßen gut strukturiert machten sich die Kollegen Herr Jenss, Herr Maruska und Kollegin Frau Luttenberger am 05.12. auf den Weg zur Metro, um die vielen Zutaten für das Abendmenü einzukaufen. Mit 3 Einkaufsmonstern flitzten wir durch den riesigen Supermarkt und an Spaß hat es dabei nicht gefehlt. Das strategische Beladen des PKW`s lag in der einzigen Frauenhand – und… natürlich Alles untergebracht.

Das gesamte Verwaltungsteam erwartete uns bei unserer Ankunft in der Mitterfeldstraße schon am Kücheneingang um die vielen Lebensmittel in die Schulküche zu transportieren.
Und dann ging es so richtig los. Es musste ja schließlich die Menükarte in die Tat umgesetzt werden. Unsere Männer mussten die starken Frauen in der Küche mit der Delegation von Aufgaben aushalten, da schließlich ein Zeitplan einzuhalten war. Von unserer sauberen Schulküche war nach unserer Koch – Session nicht mehr viel zu sehen.
Wir haben uns als Team emotional sehr gut getragen und ertragen. Vielen Dank für die Geduld, die Gelassenheit und die guten Nerven an das gesamte Team.
Um 17.30 Uhr konnten wir unsere Gäste mit einem Willkommens – Cocktail empfangen.
Highlight des Abends – natürlich neben dem gelungenen Buffet – war die Live Band Groove Club Munich mit Sängerin Bine, die uns musikalisch ordentlich eingeheizt haben. Wie gut die Stiftung funktioniert, haben wir dann bei der Line Dance Choreographie mit Alexandra Dolp gesehen – perfekt in einer Reihe, mit viel Lachen & Spaß. Überhaupt war an diesem Abend die Tanzfläche brechend voll und es wurde viel gelacht, getanzt und Stimmung gemacht.

Unser besonderer Dank geht an Frau Ulrike Reiss (unsere beste, immer hilfsbereite Kollegin in der Stiftung), Frau Tamara Hägler (gute Seele – immer da, wenn Sie gebraucht wird), Frau Natalie Funk (PDL des PD Schwabing – Bogenhausen) und Frau Thurner (Quartiersentwicklung Mitterfeldstraße). Ohne Eure großartige Hilfe & Unterstützung hätten wir Alt ausgesehen  Ein herzliches Vergelt`s Gott an Euch 4.

Ebenso ein herzliches Dankeschön noch mal an unsere 3 Vorstände, dass Sie solche Events in der Stiftung immer unterstützen und möglich machen.
Viel Spaß beim Rückblick auf einen tollen Abend mit den vielen Fotos, die entstanden sind.

 

Weihnachtsbazar im ASZ Schwabing-Ost

Weihnachtsbazar im ASZ

Dienstag bis Freitag vom 3. bis 6. Dezember 2019 - Handgestricktes, Töpferwaren, Weihnachtsbasteleien.

Unsere kreativen Besucherinnen der Aquarellgruppe, der Strickgruppe Nadelspiel und der Töpfergruppe waren auch dieses Jahr sehr fleißig. Wir stellen die kunst- und liebevoll gemachten Werke aus und Sie können das eine oder andere Stück gerne erwerben. In der Cafeteria lässt es sich bei Punsch und Leckereien gemütlich plaudern.
Der Erlös fließt in die Arbeit des ASZ.  

 

Die kreativen „Handwerkerinnen“ und das ASZ-Team freuen sich auf Ihren Besuch!
Dienstag bis Donnerstag 10.00 – 12.00 und 14.00 – 16.00 Uhr,
Freitag 10.00 – 13.00 Uhr geöffnet.

"Woaßt as no" - Ortsgeschichtlicher Spaziergang durch Grünwald

Spaziergang durch Grünwald

Im Rahmen der bayerischen Demenzwoche findet am 17.09.2019 ein ortsgeschichtlicher Spaziergang durch Grünwald statt. Treffen ist um 15:00 Uhr vor dem Rathaus Grünwald. Die Veranstaltung ist kostenlos. Es wird um verbindliche Anmeldung unter der Telefon-Nummer: 089 - 641 24 70 gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Social Day in der Tagespflege

Social Day

Im Rahmen eines "Social Days" waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur flowconcept in der Stiftung Kath. Familien- und Altenpflegewerk. Ehrenamtlich und engagiert verbrachten sie einen Tag lang in der Tagespflege Laim, bauten ein Hochbeet für Kräuter und bastelten zusammen mit den Tagespflegegästen Wandbilder zum Thema: Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Die 15 "Flowconceptler" trafen pünktlich in der Stiftung ein und bekamen erst einmal eine Führung von Frau Wabnitz durch das ganze Haus. Dann ging es ans Entladen des Transporters und Herrichten der Arbeitsplätze. Holz und Erde wurde über die Terrasse an den richtigen Platz geschleppt. In den Räumen der Tagespflege und draußen wurden die Tische für die künstlererischen Arbeiten vorbereitet. Unter Anleitung konnten die Tagespflegegäste Vögel, Schmetterlinge, Blumen und Blätter ausmalen, die ausgeschnitten und auf die farblich unterschiedlichen Leinwände aufgeklebt wurden.

Zur Mittagszeit gab es Grillwürstl und Nachmittags noch selbstgebackenen Kuchen. Alles in Allem ein wirklich gelungener Tag. Vielen Dank liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von flowconcept.

 

Richtfest und Mitarbeiterfest in der Kreillerstraße

Richtfest und Mitarbeiterfest in der Kreillerstraße

Herr Joachim Doppstadt begrüßt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Freunde der Stiftung mit den Worten:

Aus der Einladung geht bereits hervor: Heute feiern wir 2 Feste – ein Richtfest und ein Mitarbeiterfest.

Und die Kreillerstraße ist kein Phantom! Etwas das vielleicht in manchen Köpfen in der Stiftung seit 3 ½ Jahren rumgeistert. Die Kreillerstraße ist real!

Wie hat es begonnen:

Januar 2016:
Erste Gespräche mit Terragon

November 2016:
ErbbRechtsvertrag mit Dr. Bornschein und GÜ Vertrag Terragon

Mai 2018:
endlich die Baugenehmigung

Es ist richtig... es hat länger gedauert als ursprünglich angenommen. Aber jetzt ist der Rohbau fertig und wir feiern Richtfest!
Dank an alle, die daran beteiligt waren: Planer, Ausführende, Bauüberwachung etc.

Wir sind sehr stolz auf unseren Rohbau!!!

Kein Balkendach, kein letzter Nagel ins Holz wie bei einem Richtfest im herkömmlichen Sinn. Aber HiTech: auf dem Dach Solar, in Wohnungen Glasfaser, in den Garagen Anschlüsse für Elektromobilität. Wir haben großen Wert auf die Zukunftsfähigkeit des Gebäudes gelegt. Das ErbbRecht geht schließlich bis 2096!

Zum Konzept:

Im Erdgeschoss die Tagespflege, eine Gastronomie und ein Laden. Dazwischen Gemeinschaftsraum für die Hausgemeinschaft ebenso wie ein sehr attraktiver Garten. Unser Haus soll auch Zentrum für umliegende Bebauung werden im Rahmen eines Quartierkonzeptes.

Zur Tagespflege selbst:

Die Stiftung Kath. Familien- und Altenpflegewerk betreibt bereits 3 Tagespflegen, eine in Laim, in Schwabing und seit 1 ½ Jahren eine in Grünwald. Die große Erfahrung in Betrieb und Ausstattung ist in die Planung dieser Tagespflege eingeflossen. Besonders die speziellen Anforderungen bei Demenz.

Vorgestern wurde das vom Architekturbüro Pfau, Herrn Pfau und Frau Kluß erarbeitete Raum-, Licht-, Farb- und Möblierungskonzept verabschiedet.

Als gebürtiger Rheinländer lebe ich seit fast 40 Jahren in Bayern. Ich habe schnell gelernt: Manche Ausdrücke im Bayerischen sind unheimlich prägnant und zutreffend. So möchte ich schließen mit dem Satz:

„Wir freuen uns „unbandig“ auf unseren neuen Stiftungsstandort!!!!