Sicherheitstraining für Senior*innen

Sicherheitstraining für Senior*innen

Verbraucher*innenschutz:
Sicherheitstraining für Senior*innen.Enkel-Trick, Abo-Fallen, falsche Spendensammler*innen... – für Kriminelle sind vor allem Senior*innen eine beliebte Zielgruppe. Sie gehen mit großer Überzeugungskraft und ausgeklügelten Tricks vor, um ältere Menschen gezielt zu verunsichern und ihnen so ihr Erspartes abzugaunern. Veranstaltung am 19.10.2020. Zwei Termine an einem Tag. Einmal um 14 Uhr und einmal um 15 Uhr.


In diesem Praxis-Training erfahren Sie, was typische Maschen sind und wie Sie sich dagegen erwehren. Sie lernen Ihre Verbraucher*innen-Rechte kennen und trainieren in Rollenspielen und Übungen, wie sich in schwierigen Situationen behaupten können.Natürlich unter Berücksichtigung der Corona-Hyigeneschutzvorgaben.

In Kooperation mit dem ASZ Isarvorstadt und der Stiftung Kath. Alten- und Familienpflegewerk


Mo 19.10.2020, jeweils um 14.00 und um 15.00 Uhr,
(wer keinen Pflegedienst-Termin hat, bitte für 15 Uhr anmelden)
Max. 10 Personen pro Termin
Die Veranstaltung ist kostenfrei

Maren Lohrer, Trainerin für Verbraucherbildung
Kath. Familien - & Altenpflegewerk,
Mitterfeldstraße 20, 80689 München

 

Anmeldung bitte bis Mo 12.10.2020 unter 089/580 91 26, c.thurner@familien-altenpflege.de