Kunst zeigt Gemeinschaft

Scheckübergabe durch Frau Hönes von der Stiftung Antenne Bayern

Wieder haben die Quartiersmanagerin Christine Thurner und die Kunsttherapeutin Claudia Probst in der Coronazeit eine Malaktion für das Quartier organisiert. Diesmal unter dem Motto: SommerBlütenTräume - "Geh aus mein Herz und suche Freud". Die Stiftung "ANTENNE BAYERN hilft" war hiervon so begeistert, dass sie beschlossen hat, das Projekt mit einer großzügigen Spende zu unterstützen. Die Geschäftsführerin Felicitas Hönes kam persönlich zur Scheckübergabe vorbei.

Ü75 Kreativ im Quartier

Im Quartier Mitterfeldstraße lebt eine besondere Bevölkerungsgruppe; hochbetagte, oft alleinlebende SeniorInnen. Hier findet man oftmals ausgedünnte Alltäglichkeiten vor: körperliche Einschränkung, Einsamkeit, Isolation und kein Internet! Alles noch mal intensiver durch die aktuelle Situation. Ein ressourcenorientiertes Kunstprojekt der Stiftung Kath. Familien- und Altenpflegewerk schafft Gemeinsamkeit und ermöglicht Teilhabe an Kunst und Kultur. Im Altersdurchschnitt von über 75 Jahren gestalten die Teilnehmenden  mit Farbe, Phantasie und Poesie jeweils eine Postkarte unter dem Motto „SommerBlütenTräume - "Geh aus mein Herz und suche Freud“. Die Kunsttherapeutin Claudia Probst leitet an, inspiriert und realisiert aus den Werken eine Gesamtkomposition, die als Postkarte reproduziert wird. Mit den im Quartier verteilten Karten können wiederum Kontakte geknüpft werden und Grüße verschickt werden.
Ein ressourcenorientierter Ansatz, wie er der Kulturgeragogik zugrunde liegt und das Leben im Quartier der Mitterfeldstraße schon vielfach bereichert hat. Die Kulturgeragogik (ein Zusammenschluss aus Pädagogik und Gerontologie) leitet zur Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur an, und leitet an, zu eigenem künstlerischem Schaffen zu kommen. Mit der Quartiersmanagerin Christine Thurner wird die Kulturgeragogik vielfältig umgesetzt und mit dem Kunstprojekt unter dem Motto „Kunst zeigt Gemeinschaft“ ganz praktisch realisiert. Die Idee hat die Stiftung „Antenne Bayern hilft“ so angesprochen, dass sie das Projekt durch eine großzügige Förderung unterstützt.
Unter Teilnahme der Seniorenbeirätin der Stadt München, Pasing-Obermenzing, Franziska Miroschnikoff und der Seniorenbeauftragten das BA Pasing, Frau Katrin Högn, der Kunsttherapeutin Claudia Probst, der Geschäftsführerin von Stiftung "ANTENNE BAYERN hilft“, Felicitas Hönes, wurde mit musikalischer Darbietung und kleinen Häppchen im Altenpflegezentrum des Kath. Familien- und Altenpflegewerks und Besuch der SeniorInnen die Schecküberreichung zum Anlass eines kleinen Events auf Distanz genommen. Gertrud Möhner, eine blinde Bewohnerin untermalte mit ihrer Mundharmonika „Geh aus mein Herz und suche Freud".

Fotos: Lajla Hogeweg