Mobiler Sozialer Dienst

Entlastung und Unterstützung durch hauswirtschaftliche Hilfe

Sie suchen eine qualifizierte Haushaltshilfe zur Betreuung und Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger in häuslicher Umgebung?

Sie sind auf eine Betreuungskraft für die Versorgung Ihrer Familie in einer akuten Notlage angewiesen?

Unser Mobiler Sozialer Dienst ist für Sie da.

Die Einsatzleitung berät Sie kompetent und individuell. Wir nehmen uns Zeit für Ihr Anliegen und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam eine passende Lösung. Praktische Hilfeleistungen koordinieren wir flexibel, passgenau und individuell abgestimmt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

Mobiler sozialer Dienst der Stiftung kath. Familien- und Altenpflegestiftung

Präventive und haushaltsunterstützende Dienste

Das Projekt „Präventive und haushaltsunterstützende Dienste“ ermöglicht älteren und hilfebedürftigen Menschen, so lange wie möglich in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben. Unser Ziel ist es, mit bedarfsgerecht abgestimmten Angeboten größtmögliche Selbstständigkeit unserer Kunden zu fördern und zu erhalten.

Entlastung von Angehörigen

Unterstützung von Angehörigen

Unsere kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die oftmals überlasteten pflegenden Angehörigen in ihrer schwierigen Situation. Sie sind für alle anfallenden Aufgaben geschult, sie sind motiviert und engagiert. Sie bringen Zeit und Geduld mit und gewährleisten so eine regelmäßige Entlastung der Angehörigen. Unsere Einsatzkräfte leisten elementare Haushaltsdienste im Alltag wie:

 

  • Einkaufen
  • Wohnungsreinigung
  • Kochen
  • Wäschewaschen
  • Bügeln

  Weiterführende Angebote sind:

  • Ernährungsberatung
  • Sturzprophylaxe
  • Hilfestellung im Alltag
  • Begleitung bei Arztbesuchen
  • Begleitdienste in der Freizeit wie Spazierengehen,
    Vorlesen etc.

Spezielle Betreuungsangebote

MSD

Für die Betreuung von Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders qualifiziert. Sie unterstützen durch alltagsstrukturierende Maßnahmen, Hilfestellung beim An- und Ausziehen, aktivierende Freizeitgestaltung und aktives Zuhören.
Das Einsatzteam des Mobilen Sozialen Dienstes kooperiert bei Bedarf mit Pflegediensten, Sozialbürgerhäusern, Hausärzten und Sozialdiensten.
Die Leistungen können privat oder unter bestimmten Voraussetzungen über SGB XI, insbesondere § 45a/b, sowie gegebenenfalls über SGB XII abgerechnet werden.

  • Sie hätten selbst Interesse beim Mobilen Sozialen Dienst aktiv zu werden?
    Wir suchen ständig engagierte Mitarbeiter/-innen für unser Team.

Unsere hausinternen Schulungen und regelmäßigen Fortbildungen qualifizieren Sie für Ihre Aufgabe.

 

Bundesfreiwilligendienst

Freiwilligendienste sind eine wertvolle Erfahrung und haben beim Mobilen Sozialen Dienst eine lange Tradition.

Wer sich mindestens sechs, in der Regel zwölf Monate, in einer sozialen Einrichtung engagieren möchte, kann seinen Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim Mobilen Sozialen Dienst absolvieren.

Als Bundesfreiwillige unterstützen überwiegend junge Frauen und Männer unsere Kunden in ihrem häuslichen Umfeld. Sie helfen den Senioren und Familien bei der Bewältigung ihres Alltags. Sie übernehmen Aufgaben wie Putzen, Einkaufen und Begleitdienste.

  • Bei Interesse bewerben Sie sich unter 089 580 91-28 bei Herrn Harald Sedlmeier (msd@familien-altenpflege.de).

Ausführliche Informationen zum Bundesfreiwilligendienst finden Sie hier.

Mobiler sozialer Dienst der Stiftung kath. Familien- und Altenpflegestiftung

Mobiler sozialer Dienst der Stiftung kath. Familien- und Altenpflegestiftung

Haben Sie noch Fragen?

Ihre Ansprechpartner

Harald Sedlmeier 
Einsatzleitung
Karin Ferst
stellv. Einsatzleitung

Tel.: 089 58091-28
msd@familien-altenpflege.de

Weitere Informationen

Weiteres Informationsmaterial zu unserem Mobilen Sozialen Dienst finden Sie in unserem Downloadbereich.